• Kontakt
  • Webcam
  • Lage & Anfahrt

Akademie der
Älteren
Generation
Achern

Prälat Alois Stiefvater gründete in den 70er Jahren die Akademie der Älteren Generation für die Erzdiözese Freiburg. Die Akademien in Offenburg und Achern, die abstimmungsmäßig eng miteinander kooperieren, wurden 1976 gegründet. Träger der Einrichtung ist die katholische Kirche. Weitere Akademien gibt es in Freiburg, Karlsruhe und Konstanz.

Die Akademie in Achern bietet ein Bildungsprogramm mit dem Ziel an, die ältere Generation durch ein inhaltlich weit gefächertes Angebot von Vortragsveranstaltungen zu fördern und Orientierungshilfen zu aktuellen Ereignissen in Kirche und Gesellschaft zu geben. Es umfasst die Bereiche Theologie, Geschichte, Medizin, Kunst, Kultur u.a. Im Laufe der Jahrzehnte ist der Teilnehmerkreis kontinuierlich gewachsen.
Die Arbeit der Akademie der Älteren Generation zielt darauf ab, Menschen in Achern und Umgebung die Möglichkeit zu bieten, sich zu begegnen und mit vielfältigen Themen unserer Lebenswirklichkeit auseinanderzusetzen. Dadurch bewahren sie sich einen offenen Horizont und Verständnis für das aktuelle Geschehen.
Das Kuratorium der Akademie der Älteren Generation Achern arbeitet auf ökumenischer Basis.

Die Akademie der Älteren Generation Achern bietet jährlich 10 Veranstaltungen zu Themengebieten von allgemeinem Interesse an, die in der Regel am dritten Montag des jeweiligen Monats von 15.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr im neuen barrierefreien Gemeindehaus „St. Josef“, Kirchstraße 23/1, 77855 Achern stattfinden. Sie werden durch ein oder zwei Studienfahrten pro Jahr ergänzt. In den Monaten Juli / August ist Sommerpause.
Das aktuelle Jahresprogramm liegt als Broschüre bei den Vortragsveranstaltungen aus bzw. wird vorab an den angemeldeten Bezieherkreis versandt, kann aber auch jederzeit auf der Homepage der Akademie eingesehen und als PDF-Version heruntergeladen werden.

Die Kostenbeteiligung pro Veranstaltung beträgt 3 Euro, für Ehepaare 5 Euro. Eine Anmeldung ist nur zu den Studienfahrten / Exkursionen erforderlich.

E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage