• Kontakt
  • Webcam
  • Lage & Anfahrt

Fautenbach

Wappen Fautenbach
Herr
Gebhard Glaser
Ortsvorsteher Fautenbach
07841 642-1503
07841 642-3500
E-Mail senden / anzeigen
Ortsverwaltung Fautenbach
Bundesstraße 18
77855 Achern
Stadtteil: Fautenbach

Unser Dorf

Fautenbach hat ca. 2.150 Einwohner und gehört seit 1973 zur Großen Kreisstadt Achern. Um das Jahr 1085 wurde der Ort zum ersten Mal urkundlich als "Vultenbach" erwähnt, eine genaue Jahreszahl konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Gemarkung ist 619 ha groß, die Besiedlung folgte zunächst dem Lauf des Fautenbachs.

Mahlmühlen und Ölmühlen

Im Verlauf der Jahrhunderte gab es am Fautenbach immer Mahlmühlen und Ölmühlen. Deshalb ist im Fautenbacher Wappen auch ein Mühlstein zu finden. Im Laufe der Jahrhunderte hatte Fautenbach durch politische Entwicklungen mancherlei Leid zu ertragen.

1734 zum Beispiel plünderten französische Truppen das Dorf und legten viele Brände. Dabei wurden auch viele wichtige Akten und Kirchenbücher vernichtet. Der historische Ortskern befindet sich im Fautenbachtal im Oberdorf rund um die ehemalige Pfarrkirche "St. Christina“, die heute im kulturellen Leben der Stadt Achern eine große Rolle spielt.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus ist die Kammermusikreihe "Alte Kirche Fautenbach" bekannt, die als erfolgreichste Kammermusikreihe der ganzen Region gilt.  Jährlich werden drei Konzerte vom Südwestrundfunk aufgezeichnet.

Wohngemeinde am Rande der Kernstadt

Fautenbach hat sich in den letzten Jahrzehnten von einem landwirtschaftlich geprägten Dorf zu einer Wohngemeinde am Rande der Kernstadt Achern entwickelt. Trotzdem gibt es noch über 10 hauptberufliche Landwirte . In der Vorbergzone herrscht der Obstanbau vor, in der Ebene der Ackerbau. Besonders viel angebaut wird auch Meerrettich, den man in den unterschiedlichsten Variationen beim Ziwwlfest am 2. Wochenende im Oktober genießen kann.

Neben dem Ziwwlfest mit seiner besonderen Note bieten sich für einen Besuch das Reitturnier , das Fahrerturnier, die Sportfeste des SV Fautenbach, das Straßenfest des Gesangvereins und die Konzerte des Musikvereins und des Gesangvereins an, ebenso die Kirchenkonzerte des Kirchenchors und des Jugendchors "Unterwegs“ , der weit über die Grenzen Fautenbachs bekannt ist. Eine enge Partnerschaft besteht zwischen Fautenbach und Scherwiller im Elsass, das für seinen Riesling sehr bekannt ist und bei Schlettstadt liegt.

"Rond-Point de Fautenbach"

Viele regelmäßige Begegnungen auf privater Ebene, von Vereinen und auch von Ortschaftsräten tragen zu dieser Freundschaft bei. Als Zeichen der Freundschaft wurde z.B. die K5309 zur "Scherwiller Straße" umbenannt und die Gemeinde Scherwiller gab dem Kreisverkehr am Ortseingang den Namen "Rond-Point de Fautenbach".

Der Stadtteil Fautenbach ist heute eine landwirtschaftlich geprägte Wohngemeinde, großer Lebensqualität, zentraler Lage und kurzen Arbeitswegen zu den Betrieben im Fautenbacher und Acherner Industriegebiet. Das Ziel des Ortschaftsrates ist eine moderne Weiterentwicklung Fautenbachs, bei der die Identität des Dorfes erhalten und gestärkt wird.