• Kontakt
  • Webcam
  • Lage & Anfahrt

Sasbachried

Wappen von Sasbachried
Herr
Christian Zorn
Ortsvorsteher Sasbachried
07841 642-1551
07841 642-3550
E-Mail senden / anzeigen
Ortsverwaltung Sasbachried
Rieder Straße 12
77855 Achern
Stadtteil: Sasbachried

Der kleinste Stadtteil

Sasbachried liegt im Norden Acherns an der Grenze zu Ottersweier und Unzhurst, umrahmt von der Gemeinde Sasbach im Westen und Süd-Osten. Der kleinste Stadtteil Acherns, dessen Gemarkung 510 Hektar umfasst, liegt an der beginnenden Vorgebirgszone, eingebettet zwischen Obstbäumen, und hat trotz dreier Neubaugebiete seinen dörflichen Charakter erhalten. In der Zeit von 1960 bis 1982 hat sich die Einwohnerzahl Sasbachrieds verdoppelt. Der größte Teil der Gemarkung befindet sich auf 136 Meter Meereshöhe.

Eng verbunden mit Sasbach

Ebenfalls zur Gemarkung gehören 143 Hektar Hochwald der in zwei Teile aufgegliedert ist. Über 100 Hektar Windeckwald liegen im Hundsbachtal, 35 Hektar Markwald grenzen an das Hornisgrindegebiet und reichen bis Grimmerswald (Seebach). Das älteste Dokument, das Sasbachried erwähnt, ist vom 08. Januar 1697. Die Zinken Malghurst und Ottenweier sind bereits 1360 erwähnt. Die Geschichte Sasbachrieds ist eng mit der von Sasbach verbunden.
Bis 1810 gehörte Sasbachried zu Sasbach, wurde dann selbstständig, ehe 1973 mit der Gemeindereform die Eingemeindung zu Achern erfolgte. Sasbachried hat derzeit 1.097 Einwohner, verfügt über eine Grundschule und einen kommunalen Kindergarten und hat ein sehr ausgeprägtes Vereinsleben. Die Kirchengemeinde ist eine Filialgemeinde von Sasbach.

Infrastruktur

Zu den vielfältigen Einrichtungen am Ort gehören das Rathaus mit Bürgersaal und einem Kleingruppenraum, die Mehrzweckhalle, das Feuerwehrgerätehaus, die Grund- und Förderschule mit Pfarrsaal, Kindergarten und Jugendraum und verschiedene Vereinsräume, drei Kinderspielplätze, ein Bolzplatz und Festplatz beim Eichwald, die "Rieder Hütte" im Windeckwald. Zwei Gasthäuser, eine Bäckerei und ver-schiedene Handwerksbetriebe.
Den Sportlern und kulturellen Vereinen steht eine Mehrzweckhalle zur Verfügung. Ein Festplatz, ein jugendfußballgerechter Hartplatz und drei Spielplätze runden das Freizeitangebot ab. Für die Abteilungsfeuerwehr konnte ein neues Gerätehaus errichtet werden. Ein organisierter Jugendraum steht den Jugendlichen aus Sasbachried zur Verfügung.
Im Bereich der Jugendarbeit sind besonders der Musikverein und der TuS Sasbachried sehr erfolgreich. Der älteste Verein des Dorfes ist der Kameradschaftsbund ehemaliger Soldaten, der sich hauptsächlich dem Andenken der gefallenen und vermissten Soldaten der beiden Weltkriege widmet. Die im Jahre 1980 errichtete Rheingoldhalle wird vom Turn- und Sportverein, gegründet 1974, sowie von einer Frauengymnastikgruppe mit Leben erfüllt. Die Tischtennis-Abteilung vor allen Dingen die Spieler im Südbadischen Tischtennisverband haben sich einen guten Namen gemacht. Der hiesige Skatverein "Pik 7" schaffte es sogar in die Bundesliga.
Ein Einschnitt in Landschaftsbild und Struktur brachte die Neubaustrecke der Bahn sowie die an das Dorf herangeführte B3.

Landschaftlich

Die kleinparzellige Kulturlandschaft ist Dank des Rückgangs der Landwirtschaft erhalten geblieben. Die meisten Ackergrundstücke sind für den Körneranbau und mit Obstbäumen bepflanzt, wobei der Blick in die Zukunft für den Obstanbau in Mittelbaden mehr als düster aussieht. Besonderen Wert legt man darauf, dass die letzten verbliebenen Wiesen erhalten bleiben. Für die städtischen Grundstücke besteht ein vertraglich vereinbartes Umbruchverbot. Der renaturierte Sasbach, bewachsene Gräben und Feldraine bieten idealen Lebensraum für Niederwild und heimische Vögel. Ein Biotop Vernetzungskonzept konnte auf kommunalen Flächen weitgehend umgesetzt werden.

Gewerbegebiet

Während Sasbachried in der Nachkriegszeit ein rein bäuerliches Dorf war, ist es heute eine Wohngemeinde mit Nebenerwerbslandwirten. Die Sasbachrieder pendeln meist nach Achern, Bühl oder Sasbach, da Sasbachried kein Gewerbegebiet hat, jedoch vor Jahren im Zuge eines Gemarkungstausches mit Sasbach die dortige Erweiterung des Gewerbegebietes „Sasbach West“ möglich machte. Sasbachried verfügt derzeit über keine kommunalen Bauplätze, jedoch in naher Zukunft wird ein Baugebiet in Friedhofsnähe neu erschlossen. Baulücken können geschlossen und ehemalige landwirtschaftliche Gebäude umgenutzt werden. In den vergangenen Jahren hat die Stadt Achern viel in die örtliche Infrastruktur investiert. Sasbachried hat dennoch größere Investitionen zu tätigen. An Maßnahmen ist der Ausbau der „Kirchwegstraße“, das Wärmeverbundsystem der öffentlichen Gebäude und dem Bau des Spiel- und Grillplatzes „Eichwald“ zu tätigen.
Hauptaugenmerke für die Zukunft sind Erhalt und Pflege der kommunalen Einrichtungen sowie die Förderung einer intakten Dorf- und Sozialgemeinschaft.